Jungdesignerin Janine Dürst

Von Céline · 8 Kommentare

Die Auswahltests sind schwierig und die Aufnahmebedingungen anspruchsvoll.  Angehende Modedesigner müssen sich den Namen in ihrer Branche hart erkämpfen.  Janine Dürst, 21 Jahre alt, besucht seit 1 ½  Jahren die  Mode Design Schule Zürich. ( http://www.modeschule-zh.ch/) Dieses Jahr wird sie ihre Diplomarbeit absolvieren.

 

 

– Erstens einmal, woher holst du deine Inspirationen? – Wer oder Was inspiriert dich?

Diese hole ich mir durch Architektur, durch meine emotionale Stimmung, im Alltag, manchmal kommen mir aber auch Blitzideen aber es ist  auch schon vorgekommen, dass ich meine Inspirationen durch einen Traum hatte. Wichtig ist auch die Beobachtung des Zeitgeschehens in Kunst, Kultur und Gesellschaft.

– Was unternimmst du gegen kreative Hänger?

Man kann nicht wirklich etwas dagegen tun.  Wie bei jedem kleinen Aussetzer empfiehlt es sich,  die Sache wegzulegen und sich mit etwas anderem zu beschäftigen.

– Bist du an einer neuen Kollektion? Wenn Ja, verrate uns doch etwas darüber.

Ende Januar beginne ich mit meiner ersten grossen Kollektion für die Diplomarbeit. Bis dahin muss ich zuerst einen Namen haben und eine Hintergrundgeschichte, die Entscheidungen müssen nämlich immer begründet werden.

Erzähl mir von deinen bisherigen Kollektionen und deren Hintergründe/ Geschichte

Eigene Kollektionen konnte ich bis jetzt leider noch nicht machen. Wir haben in der Schule jedoch zahlreiche Entwürfe gemacht. Meinen Favoriten darunter habe ich „Diamonds“ getauft. Die Entwürfe dazu entstanden aus einer Aufgabenstellung  mit den Stichwörter, naturfreundlich, Steine, Natur und Veredelung.
In den Entwürfen werden die Formen der Diamanten stark betont. Der Stoff besteht aus Naturfaser. Bei den Farben dominiert das Düstere und Goldtöne.

– Wie sieht die typische Trägerin deiner Kollektion aus?

Sie sollte selbstbewusst sein und sich gerne edel  kleiden.

– Wie lange dauert es, um eine ganze Kollektion von A bis Z auf die Beine zu stellen?

Das finde ich gerade heraus bei der Diplomarbeit. Bereits beim Entwurf hängt es von der Idee ab  und wie schnell man sie hatte. Auch die Schnittmuster und Formen, welche verwendet werden, beeinflussen die Zeit – manchmal sind noch Abänderungen nötig. Danach kommt halt noch das Nähen dazu. Ich sag jetzt einmal nach dem Entwurf dauert es noch 1-2 Tage. Dann muss man aber doch ganz schön Gas geben. (lacht)

– Muss man überhaupt zeichnen können um DesignerIn zu werden, oder lernt man dies während des Studiums?

Meine Dozentinnen betonen immer wieder,  es sei eine Voraussetzung . Ich finde es jedoch subjektiv zu betrachten, du musst einfach eine ganz klare Vorstellung deiner Ideen haben und wie sie umgesetzt werden sollen. Ausserdem wird es uns während dem Studium ziemlich gut beigebracht.

– Hast du vor, in der CH weiter zu designen oder möchtest du ins Ausland?   – haben Modedesigner in der CH überhaupt eine Chance, erfolgreich zu sein?

Ich sehe mich eher im Ausland. In der Schweiz ist es schwierig  vom Modedesignen zu leben – und ich will davon leben können. Es gibt sicher auch Designer, welche hier glücklich werden, keine Frage.

– Wo kann man deine Kollektion kaufen/ wird man in Zukunft kaufen können?

Für den Anfang läuft das Ganze sicher über eine Homepage. Ausserdem werde ich noch diverse Boutiquen anfragen – vor allem in Mailand.

– Was sind deine Wünsche  für die Zukunft?

Als erstes natürlich, dass den Leuten meine Designs gefallen und  meine Kleider gekauft werden. Zudem wünschte ich mir die Vorurteile weg, Mode sei oberflächlich. Mode kann auch als Heilmethode eingesetzt werden.  Man könnte z. B. die Formen und Farben aus der Heilmethode die mit Bildern gemacht wird, verwenden.

Bild 1 und 2: „Pneusy“ entstanden aus dem Thema Recycling. Die Formen von Pneus werden im Kleidungsstück wiederspiegelt.

"Pneusy" entstanden aus dem Thema Recycling. Die Formen von Pneus werden im Kleidungsstück wiederspiegelt

Bild 3: Mantel

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 7 Kommentare… lies sie oder schreibe einen }

    1 Vivien 22.10.2013 um 13:45

    Hallo,
    kann man den jetzt schon deine Mode online kaufen?

    LG

    Antworten

    2 Tamara 28.10.2013 um 13:26

    Liebe Vivien, vielen Dank für deinen Kommentar. Diesen Beitrag haben wir schon vor längerer Zeit hier auf Fashionpistols veröffentlicht, er ist somit nicht mehr ganz aktuell. Deswegen kann ich dir leider auch nicht sagen, ob und wo man die Mode von Janine Dürst kaufen kann. LG Tamara

    Antworten

    3 Janine Dürst 22.04.2014 um 10:33

    Hallo Tamara

    Nun kann man meine Mode online bestellen:) http://www.wear-jmd.com Wünsche dir noch einen schönen Tag. Liebe Grüsse Janine-Michelle Dürst

    Antworten

    4 Claudia Lorenz 26.12.2013 um 23:02

    Hallo Ihr Zwei, Ihr Beiden!!,dachten eigentlich,dass Ihr Euch mal auf unseren Brief meldet.Vielleicht habt ihr ihn ja auch nicht erhalten.Keine Ahnung was hier abgeht, aber irgendwo schade!!!Macht’s einfach gut ,und wir hoffen , dass endlich Ruhe bei Euch einkehrt. Gott sei mit Euch Liebe Grüße funn de zwee Hoggemer Mädels !!!!!Wäre schön von Euch ganz kurz was zu hören,seid allzeit willkommen bei uns .Unsere Tür steht jederzeit offen!!Liebe Weihnachtsgrüße in die Schweiz von Claudi & Tineke

    Antworten

    5 Tamara 29.12.2013 um 14:27

    Hallo Claudia
    Kann es sein, dass hier ein Missverständnis vorliegt? Wir rätseln nämlich, für wen dieser Kommentar gedacht ist;)
    Liebe Grüsse, Tamara

    Antworten

    6 Janine-Michelle Dürst 21.04.2014 um 15:13

    Liebe Vivien,
    Liebe Claudia

    Meine Homepage ist nun aufgeschaltet und in Bälde könnt Ihr meine Mode auch dort kaufen. Der Link ist http://www.wear-jmd.com .

    Ich freue mich auf Euren Besuch

    Herzlichst Eure

    Janine-Michelle Dürst

    Antworten

    7 Manuela Worm 01.06.2014 um 19:41

    Hallo Janine,
    würde mich freuen, wenn du bei Gelegenheit meine E-Mail`s beantworten
    könntest. LG Manuela

    Antworten

    Schreib einen Kommentar

    { 1 trackback }

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: