Wolle: Wärme- und Modeträger

Von Samuel · 2 Kommentare

Liebe Schafe und andere Flauschtiere: Danke! Ohne euch könnten wir die kalten Wintertage nicht warm und stylisch überstehen. Ihr gebt uns eure wollige Pracht ohne danach gefragt zu werden. Richtig kombiniert, kann Wolle in den kalten Wintertagen zum Hingucker #1 werden. Ein positiver Nebeneffekt: Frieren & Co. können zuhause gelassen werden.

Der modebegeisterte Mann kann die Blicke mit dunklen, holzfarbenen Wollpullover auf sich ziehen. Kombiniert mit gewagten, typentsprechenden farbigen Röhrenjeans und warmen Lace-ups darf die Strasse zum Outdoorcatwalk ernannt werden –  und dies ohne kalte Füsse zu bekommen. Wortwörtlich.

Die Frau darf da – wie eigentlich immer – noch ein wenig mehr Farbe und Mut zeigen. Farbige XXL-Pullover kombiniert mit knalligen Strümpfen spielt sie ein Blickmagnet für alle Fashionbegeisterten. Zum trashigen Look trägt frau am besten einen hochgesteckten Dutt oder eine Kurzhaarfrisur. Warme Stiefel und eine dezente Tasche für die Habseligkeiten dürfen natürlich nicht fehlen.

Einen Norwegerpullover gehört diesen Winter für Frau UND Mann zu den Basics. Nicht nur die Wolle, sondern auch das Muster geben warm, da es an kalte Wintertage im Norden erinnert, an welchen man gern vor dem Kaminfeuer sitzt und mit Freunden eine kleine Homeparty schmeisst.

Bilder via

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 2 Kommentare… lies sie oder schreibe einen }

    1 Barbi 14.01.2011 um 13:09

    yeah, hammer :-) leider noch hat’s über eure Seite verteilt noch ein paar Rechtschreibfehler..aber sonst…Hut ab!

    Antworten

    2 Silvan 14.01.2011 um 13:16

    Danke für den ersten Kommentar auf unserer Seite. Darfst uns gerne via E-Mail auf die Rechtschreibfehler hinweisen.

    Antworten

    Schreib einen Kommentar

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: