BEENDET: Gewinne jetzt ein MonCoeur Armband

Von Albina · 5 Kommentare

Wir gratulieren Antonia, Isa, Julie, Sandra und Tamara. Bitte beantwortet die E-Mail, die wir euch gesandt haben und ihr bekommt eurer Armband ganz schnell.

Das Armband ist nicht nur schön, es dient auch einem guten Zweck. Die MonCoeur Armbänder werden von Frauen in Südafrika hergestellt, die Kindern helfen. 10 Euro kostet eins, davon fliessen 9 Euro direkt in die Schulbildung und Ernährung von Kindern in Äthiopien. Mehr dazu erfahrt ihr auf dieser Seite: MonCoeur

Wir haben 5 MonCoeur Armbänder die wir verlosen. Mach mit! Schreibe bis am 8. Mai 23:59 Uhr (Muttertag) einen Kommentar und gib eine korrekte E-Mail Adresse an, damit wir die Gewinner informieren können.

Interview mit Marie Christen von „MonCoeur

– Wer steckt alles hinter „MonCoeur“ – wer seit ihr, was macht ihr etc.?

2005 haben wir, Florian Jung, Profiwindsurfer aus Saarbrücken und ich,  Marie Christen, Architekturstudentin aus Hamburg, gemeinsam mit einem, in den Township in Südafrika groß gewordenem Freund,-nahe Kapstadt das Projekt „MonCoeur“ ins Leben gerufen.
Durch Spenden und Ersparte Gelder haben wir dort den Aufbau eines Kinderzentrums unterstützt.  Als diese Gelder zur Neige gingen, hat „MonCoeur“ begonnen durch den Verkauf von Armbändern „schenkend Gutes zu tun“.

– Habt ihr Äthiopien aus einem bestimmten Grund ausgesucht?

In den Jahren 2010/2011 ist die „MonCoeur“ Familie stark gewachsen. Es wurde ein Verein gegründet, das Band in Magazinen als „Trend“ ausgerufen und wir konnten uns nach weiteren Wegen umsehen um Menschen zu helfen und uns zum Ziel setzen durch Bildung neue Türen zu öffnen.
Nach einer Reise in die Landregionen eines der ärmsten Länder unserer Welt, Äthiopien, haben wir uns entschieden, gezielt die ärmsten der Armen zu unterstützen. Eine „MonCoeur Botschafterin“ wurde gefunden, sie ist vor Ort verantwortlich, verantwortungsbewusste Eltern unter den Bauern zu finden und begabten Kindern den Weg zu Bildung,täglichen Mahlzeiten und Aussichten auf perspektivreicheres Leben zu ebnen.
Laut einem Bericht der Vereinten Nationen (UNDP) gehört Äthiopien noch immer zu den 10 ärmsten Ländern der Welt.
„MonCoeur e.V“ reicht den Kindern die unter knorrigen Bäumen, mit Eltern und Tieren, ohne Aussicht auf Vortschritt leben, eine helfende Hand. „Schenkend Gutes tun“ um diesen Kindern und Ihrem Land die möglichkeit einer vielfältigeren, bunteren, chancenreichen Zukunft zu geben….

– Wart ihr schon einmal vor Ort?

Ich habe mich gemeinsam mit meinem Bruder, im September 2010 selbst auf die Suche nach Kindern begeben die in den weiten Äthiopiens, nie die Möglichkeit hatten auf Grund von großen Distanzen eine Schule zu besuchen.
Da die Familien dort von den eigens angebauten Erträgen leben-reicht meist das Essen nicht für alle. So müssen sich Kinder oft selbst von Tag zu Tag helfen und haben keinerlei Aussicht Ihre Zukunft anders zu Gestalten, sondern leben ganz nach den Grundsätzen Ihres Vaters und Großvaters.
Auf Grund der Gastfreundlichkeit und dem Interesse an weißer Haut, war es ein leichtes Zugang zu diesen Familien zufinden-Freundschaften wurden geschlossen und Interesse an „neuen Wegen“ geweckt.

Es wurden Familien gefunden die daran interessiert sind Ihren Kindern auf einen anderen, einen neuen Weg in eine perspektivreichere Zukunft zu ebnen.

Eine ehemalige Mama des SOS-Kinderdorfes wurde zur „MonCoeur Botschafterin“ und kümmert sich vor Ort für die korrekte Verteilung von den Spendengeldern. Kümmert sich um Schuluniformen, Mahlzeiten, Abhol-und Bringservice und die Bürokratischen Arbeiten die durch den Besuch von Schulen und Universitäten anfällt.

– Konntet ihr die Auswirkungen durch Mon Coeur „live“ sehen?

Durch das regelmäßige Reporting von Desta Habte Mariam, Der „MonCoeur“Botschafterin, könen wir hier in Europa erleben das die gezielte Förderung der Kindern „Blüten trägt“.
Alle Mitglieder von „MonCoeur e.V“ können Fotos und Zeugnisse der Familien und Kinder anfordern und so die Fortschritte beobachten die durch den Verkauf der Armbänder in Äthiopien und Südafrika geschehen.

– Können wir, die Moncoeur Besitzer, auch Einblick erhalten?

Wenn ein „Mon Coeur“ Besitzer, oder ein Mitglied von „Mon Coeur e.V“ einmal die Möglichkeit hat selbst nach Äthiopien oder Südafrika zu reisen, stellen wir gerne einen Kontakt her.
So wird „MonCoeur“ eine weltweite Familie und man ist als Teil von „Mon Coeur“ immer willkommenin den Häusern der Familien, Schulen und Institutionen die durch Ihre Hilfe auf dem afrikanischen Kontinent am Leben erhalten werden können.

Außerdem können auf info@moncoeur.de jederzeit Zeugnisse und Fotos der von „MonCoeur“ unterstützten Kinder angefordert werden.

– Was sind eigentlich die wesentlichen Voraussetzungen, um als Privatperson eine solche Hilfsaktion zu starten?

„MonCoeur“ hat es sich zum Grundsatz gemacht „schenkend Gutes zu tun“. Es geht darum etwas zurück geben zu wollen, etwas zurück geben, von dem Glück das wir als Europäer auf Grund unseres Bildungsstandes, unserer Bodenschätze und unseres wissenschaftlichen Fortschritts täglich genießen.
„Liebe ist das einzige was wächst wenn du sie teilst“-ist der Leitsatz der dazu anregen soll, ein Armband an unsere Lieben zu verschenken und dadurch den Menschen am anderen Ende der Welt neue Türen zu öffnen, so das diese Menschen vieleicht einmal die gleiche Vielfalt und Freude am Leben genießen können wie wir es fast täglich tun….

– Vielen Dank.

Interview by Céline

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 5 Kommentare }

    1 Julie 03.05.2011 um 12:15

    Ich habe bisher noch nie von MonCoeur gehört. Doch jetzt bin ich begeistert. Eine wirklich tolle Aktion, bei der jeder mitmachen kann. Jetzt ist es möglich ohne viel Aufwand zu helfen & ich würde dieses Armband voller Ehre tragen :) Und wenn ich es nicht gewinne, bestelle ich mir eins. oder zwei. oder drei. mit ein paar Euro so viel helfen zu können ist klasse. Wie gesagt eine gute Aktion und ein weiterer Vorteil: Das Armband ist ein richtiges Fashion Highlight. Ein must-have meiner Meinung nach. Hoffe, dass viele Menschen hierauf aufmerksam werden :) xoxo Julie

    2 Sandra 04.05.2011 um 17:12

    wirklich tolle sache! und dazu sind diese armbänder noch superschön! hoff ich hab mal glück :D

    sandra

    3 A 05.05.2011 um 08:39

    findi en super sach, dass ihr öpis für en guete zweck verlosed!
    da machi würkli gern mit!

    x antonia

    4 Isa 05.05.2011 um 17:17

    Das ist ja wirklich eine tolle Sache :) Ich hoffe, ich habe ein bisschen Glück und gewinne eines :)

    5 Tamara 08.05.2011 um 16:53

    Ich finde diese Aktion auch wunderbar und hätte auch liebend gerne ein solches Armband! :)

    Kommentare für diesen Beitrag geschlossen.

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: