Review: ‚got2b beach matt‘ für die Herren

Von Tamara · 2 Kommentare

„Die Matte trennt den Mann von der Memme. Ob zersaust, zerrauft, oder glatt – Hauptsache matter Surfer-Look! Für matte Matten mit extra Halt.“ So lautet die Beschreibung auf dem ‚got2b beach matt‘ Produkt für den Mann. Für meine langen Haare wohl eher unpraktisch und schwierig anzuwenden, testete ich die Paste an meinem Bruder.

Als erstes achte ich bei einem Produkt meistenst auf den Duft, welcher mich bei ‚beach matt‘ sofort überzeugte! Überhaupt nicht aufdringlich, sondern angenehm dezent fruchtig und doch sehr frisch. Die Anwendung erfolgt einfach: „In den Handflächen verteilen und beliebig zersausen, zwirbeln oder plätten“ (Wobei mir das Wort ‚plätten‘ total fremd ist). Gesagt, getan und ich muss zugeben, dass ich einige Schwierigkeiten hatte. So oft frisiere ich halt doch keine Männerhaare…;)
Das Produkt ist sehr leicht zu verteilen, gibt einen guten Halt und lässt die Haare somit nach belieben frisieren. Zu erwähnen ist aber erstens, dass die ‚Matte‘ meines Bruders wohl etwas zu lang für die Anwendung ist, und zweitens, dass man acht geben muss bei der Dosierung! Eine Fingerspitze reicht völlig, lieber noch ein zweites Mal nachnehmen. Ansonsten wird das eher eine klebrige Angelegenheit und sieht fettig aus. (Wir haben eher zuviel verwendet)

Alles in Allem finde ich das Produkt empfehlenswert. Einfach in der Anwendung und seine Versprechungen haltend: „matt-effect, tousle + texturize, medium hold“

Du willst ‚got2b beach matt‘ gleich selber an dir (oder deinem Bruder/Freund;)) ausprobieren? Dann mach mit beim monatlichen Gewinnspiel auf Facebook. Weitere Infos und News findest du zudem auf dem got2b-Blog. Viel Glück!

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 1 Kommentar… lese oder schreibe einen }

    1 allegra 15.03.2012 um 10:17

    tolles blog konzept! grüße aus zürich!

    Antworten

    Schreib einen Kommentar

    { 1 trackback }

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: