Mode & Musik- die tödliche Kombination

Von Delia · 1 Kommentar

Es scheint als werden die Musiker der heutigen Szene fauler und fauler- anstatt mit Drums und einer Gitarre stehen nun alle mit ihrem Macbook auf der Bühne und heizen die Menge digital auf. Und auch im Studio übernehmen vermehrt Maschinen, Produzenten, Mixer und Tontechniker die Arbeit der eigentlichen Künstler. Man fragt sich also was diese mit ihrer ganzen Zeit und Energie so anstellen. Die Antwort: Mode.

Dieser Trend kommt vor allem bei Rappern gut an, wobei man allerdings sagen muss dass es eventuell nicht die aller beste Idee ist einen Typen der nichts als “asses”, “booties” und “sexy hoes” im Kopf hat an seine Garderobe zu lassen. Ich persönlich bin daher (wie ihr es vielleicht schon ahnt) nicht der grösste Fan dieses Zeitvertreibs der Schönen und Reichen.

Durch modisch absolute No-Go’s von solch selbst ernannten “Designern” wie zum Beispiel das Outfit des Rapper Lil Wayne an dem VMA’s 2012 kommt schnell mal die Frage auf was diese Leute im Modebusiness zu suchen haben.Dass diese Art der Vermarktung mit ihrem ursprünglichen Gangster-Rap nicht mehr viel zu tun hat scheint sie kaum zu stören.

 

lil-wayne-supra-vaider-skittles

Bild: via

 

Fairerweise muss man sagen dass es auch anders geht. Mit gutem Beispiel voran, Ober-Hipster-King-of-Raop: Cro. Es scheint als hätte da doch jemand ein Händchen für Mode, was bei seiner Vergangenheit als Mediengestalter und Cartoonist bei der Stuttgarter Zeitung eigentlich gar nicht so ein Wunder ist. Mit seinem Mode Label “Vio Vio” von welchem (sehr clever) auch Shirts in seinem Musikvideo zu “Meine Zeit” zu sehen sind, begeistert er Fans und auch Alltags-Hipster rund um die Welt.

 

 

Das über-coole sommerliche Feeling das der Rapper auf der Bühne und in seinen Songs ausstrahlt hat ganz klar auch bei seinen Designs Priorität. Die meisten Vio Vio Shirts sind an ihren Palmen oder Blumen Mustern im Dreieck Motiv wieder zu erkennen.

 

tumblr_mh3afsWyr51rly5aco1_500

 

Bild: via

tumblr_mc8wm1Du4W1rhsqtho1_1280

Bild: via

tumblr_mgksyzbURM1rcckxko1_500

Bild: via

Im Moment kennen ihn die Meisten nur durch seine Musik doch das wird sich wohl bald ändern. Ab dem 4. April 2013 wird eine exklusive Linie von Cro in über 200 H&M Geschäften und in einzelnen Onlinestores erhältlich sein.

Ich bin gespannt auf seine weitere Arbeit, denn obwohl er mit seinen Designs schon jetzt einen um einiges vielversprechenderer Eindruck als seine amerikanischen Kollegen macht, bleibt abzuwarten ob sich der deutsche Rapper dem scheinbar alles so “Easy” fällt auch in der konkurrenzstarken Modewelt so locker durch schlägt.

 

hmcro1

Bild: via

 

 

crokollektion2

 

Bild: via

Titelbild: via

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 1 Kommentar… lese oder schreibe einen }

    1 vidi 24.04.2013 um 15:00

    Zuerst echt geiler Blog =)
    Und sowas von recht haste. Ich finds ehrlich gesagt ein zu leichtes Spiel für die Gangsters. Mal kurz irgendwo ein Logo drauf knallen und Geld damit machen.
    Cro ist da schon es bizeli angersch. E trifft, wie du sagst genau den Nerv unserer Zeit. Habe auch was zum Geburi bekommen

    http://www.feel-free-and-create.net/2013/04/23/mein-geburtstag-dankeschoen/

    Gerade weil man es in der Schweiz nicht bekommt war meine Freude noch viel riesiger. Cool geschrieben.

    Antworten

    Schreib einen Kommentar

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: