Dolce & Gabbana’s Goldenestunde in Milan

Von Delia · 1 Kommentar

Dolce & Gabbana ist wohl eines der bekanntesten Luxuslabels überhaupt. Bis jetzt war ich persönlich allerdings kein all zu grosser Fan davon. Bis jetzt.

Schon früher diesen Sommer hat das Label mit einer skandalösen (skandalös umwerfenden!) Kampagne für Aufruhr gesorgt. D&G wirbt mit Kloster und Pfarrer Settings für ihre 2014 Winter Kollektion. Eigentlich nicht sehr toll, die Kirche noch mehr zu verärgern als sie ohnehin schon ist. Hierfür ist eine Ausnahme allerdings erlaubt. Und ich zeige euch auch wieso! Für diejenigen also an denen dies vorbei gegangen ist, hier ein kleiner Nachgeschmack:

dolce-and-gabbana-fall-winter-2014-women-campaign-photos-mosaic                     via

DG_LAYOUT_ADV_AI13ok_choice_DONNA_NEW.indd                                                 via

dolce-and-gabbana-fall-winter-2014-women-campaign-photos-monica-bellucci-bianca-balti                     via

Ja genau richtig, atemberaubend. (ob dies nun auch negativ aufgefasst werden kann überlasse ich euch, ich konzentriere mich aufs Schöne).

Nun aber wird erneut zugeschlagen, an der Fashion Week in Milan. Das Label präsentiert die Frühling/Sommer Kollektion 2014 und kein Mund bleibt dabei offen. Ein Mix aus dem antiken Griechenland, Sizilien und Rom kombiniert mit Blumen im Haar und Goldschmuck am Ohr versetzt die ganze Modewelt in ein Fernweh noch vor Christus. Mein persönlicher Lieblings Trend aus der Kollektion:  GOLD!

Screen shot 2013-09-23 at 8.01.56 PM                                                            via

Screen shot 2013-09-23 at 8.04.13 PM                                                           via

Seht euch die ganze Show hier näher an und entscheidet selbst welches Stück euch schlaflose Nächte bescheren wird.

 

 

 

 

  • Default Widget

    This is Sidebar 5. You can edit the content that appears here by visiting your Widgets panel and modifying the current widgets in Sidebar 5. Or, if you want to be a true ninja, you can add your own content to this sidebar by using the appropriate hooks.

  • { 1 Kommentar… lese oder schreibe einen }

    1 tina 02.11.2013 um 14:33

    Schreib einen Kommentar

    Vorheriger Beitrag:

    Nächster Beitrag: